ZEIT für X
grüne Hausfassade

Warum das klima­neutrale Gebäude ein smartes ist

20. September 2022
Sponsored
Eine Podcastfolge von Studio ZX in Kooperation mit Techem.

Eine Energiewende ohne die Immobilien­wirtschaft ist undenkbar. 35 Prozent des gesamten deutschen Energie­verbrauches werden durch diese Branche verursacht. Digitale Lösungen gelten als Weg­bereiter für einen grünen und nachhaltigen Gebäude­sektor.

von Kristina Kara, Studio ZX

„Machen wir uns nichts vor. Das ist schon eine Herkules­aufgabe!“ – Matthias Hartmann, CEO der Techem Gruppe, schätzt die Chancen Deutschlands, bis 2045 klima­neutral zu werden, grundsätzlich optimistisch ein. Auf den ersten Blick mag das verwundern: Als Service­partner für grüne und smarte Immobilien bedient Techem eine Branche, die in Sachen Klimaschutz nicht gerade als Vorreiter gilt. Der Gebäude­sektor hat seine laut Klima­schutz­gesetz zulässigen Emissionen mehrfach verfehlt.

Um hier mehr Erfolge zu erzielen, setzt Hartmann auf die Digitalisierung: Intelligente Mess- und Steuerungs­systeme können ihm zufolge maßgeblich dazu beitragen, die Energie­verbräuche in Gebäuden zu drosseln. Sowohl der Investitions­bedarf als auch die damit verbundenen Potenziale seien gigantisch. Gerade weil es sich bei Immobilien um sogenannte „lang­fristige Assets“ handele, die Investoren anders als Wert­papiere für viele Jahre in ihre Anlage­port­folios aufnähmen, sei die nach­haltige Senkung des Energie­verbrauches auch finanziell attraktiv – für Immobilien­besitzende wie für deren Mieter:innen. Hartmann ist sich sicher: „Ohne Digitalisierung keine Energie­wende im Gebäude­bereich.“

Warum Gebäude nur grün werden, wenn sie auch smart sind? „Messen schafft Bewusstsein“, so Hartmann. Nur wer seine Energie­verbräuche kenne, könne sie auch steuern. Besonders viele Optimierungs­möglichkeiten gibt es beispiels­weise in den Kellern der Republik. Sehr häufig sorgen dort über­dimensionierte Heizungen für einen unnötig hohen Energie­verbrauch. 50 Millionen daten­funkende Messgeräte hat Techem bereits in deutschen Wohnungen installiert. Doch es gibt noch viel mehr zu tun. Was genau, darum geht es in dieser Podcast-Folge:

Wenn Sie keine Folge des Podcasts verpassen möchten, können Sie ZEIT für Klima abonnieren, und zwar auf Spotify, Apple Podcasts oder Google Podcasts. Dann erhalten Sie immer eine Benachrichtigung, wenn es wieder neue Folgen gibt.

Matthias Hartmann
© techem

Matthias Hartmann ist seit Januar 2020 Chief Executive Officer der Techem Gruppe. Das Unternehmen ist ein inter­national tätiger Service­partner für grüne und smarte Gebäude. Zuvor war Hartmann unter anderem Vorsitzender der Geschäfts­führung der IBM Deutschland GmbH sowie General Manager Deutschland, Österreich und Schweiz und Vorstands­vorsitzender des weltweit tätigen Markt­forschungs­unternehmens GfK SE.