ZEIT für X

Neu im Bundestag – „Es braucht Mehrheiten und Kompromisse“

07. Juli 2022

Tessa Ganserer ist 2021 als eine von zwei offen lebende transgeschlechtlichen Personen in den Bundestag eingezogen. Hier erzählt sie von den ersten Wochen und worauf es beim Gestalten von Politik ankommt.

von Gunda Windmüller, Studio ZX

Die Grünen-Politikerin Tessa Ganserer kennt sich aus mit dem zähen Ringen um Kompromisse. Von 2008 bis 2013 saß sie als Abgeordnete im Bayerischen Landtag und hat in der Zeit viel über Verwaltungsabläufe und Oppositionsarbeit gelernt. Nun ist sie seit September 2021 Mitglied im Deutschen Bundestag und hat so den, wie sie es nennt, „Familienbetrieb Landtag“ verlassen und ihre Arbeit in Berlin aufgenommen. In den ersten Monaten habe sie noch das „Onboarding“ beschäftigt. Mehr als 2.000 alte Schlüssel hätten nach der Legislaturperiode abgegeben und ebenso viele neu verteilt werden müssen. Die erste Zeit sei daher auch geprägt gewesen von ganz praktischen Fragen: Wo kriege ich Schreibtische für meine Mitarbeitenden her? Wie kann ich mir alle Namen merken?

Es braucht Mehrheiten und Kompromisse.

Tessa Ganserer

Mittlerweile ist Tessa Ganserer angekommen in Berlin, wie sie im Gespräch berichtet. Ihre Arbeit als Abgeordnete sei nicht mit einem Job in der Wirtschaft vergleichbar. Politik sei schon eine Art Berufung, und man müsse sich klarmachen, dass es dabei mitunter mühsam zugehe: „Es braucht Mehrheiten und Kompromisse.“ Der Spagat zwischen den eigenen Standpunkten und Kompromisslösungen sei immer wieder schwierig, doch er enthalte nun mal den Kern der Demokratie: „Es gibt nicht nur eine:r den Ton an.“ Ganserer vergleicht es mit einer langen Beziehung. Auch da könne man nicht nur das tun, was einem gefiele. Irgendwann müsse man mal mit auf ein Familienfest, auf das man sich so gar nicht freue. Ebenso wie in der Politik sei das manchmal anstrengend, aber eben geprägt von Geben und Nehmen.

Im Rahmen des Thementags ZEIT für Arbeit, der am 9.3.2022 in Berlin stattfand, berichtete Tessa Ganserer im Gespräch mit Daniel Erk, dem Host des Podcasts „Frisch an die Arbeit“ von ZEIT ONLINE, wie es ist, als neue Abgeordnete im Bundestag zu arbeiten.

Die spannendsten Ausschnitte aus ihrem Gespräch sehen Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden