ZEIT für X

Wie ein Fußballklub gegen Hatespeech vorgeht

01. April 2022
Sponsored
Eine Podcastfolge von Studio ZX in Kooperation mit dem Weissen Ring

Wie lernt man Zivilcourage? Ein Kreis­liga­klub in Paderborn bringt es jungen Menschen bei – beim Fußballspielen.

Welche diskriminierenden Äußerungen hören Jugendliche mit Migrations­geschichte eigentlich auf deutschen Straßen, in der Schule, auf dem Bolzplatz? Und wie sorgen engagierte Lehrer:innen oder Vereine dafür, dass betroffene Personen nicht den Mut und ihr Selbst­vertrauen verlieren?

In dieser Folge des Podcasts ZEIT für Demokratie beschäftigt sich Reporterin Ina Brzoska mit dem Thema Hatespeech, also Hassrede. Im Auftrag des Weißen Rings hat sie ein Fuß­ball­spiel des mehrfach ausgezeichneten Kreisligaklubs SC Aleviten in Paderborn besucht und hier mit Betroffenen gesprochen.

Wie wichtig es ist, Jugendlichen und jungen Erwachsenen beizu­bringen, sich zu wehren und Diskriminierungen und Rassismus etwas ent­gegen­zu­setzen, das verraten Vereins­leiter Verani Kartum und Sportlehrer Tobias Kunold im Podcast. Sie erzählen am Rand des Spielfeldes, wie sie die jungen Menschen unterstützen.

Wenn Sie keine Folge des Podcasts verpassen möchten, können Sie ZEIT für Demokratie abonnieren und zwar auf Spotify, Apple Podcast oder Google Podcasts. Dann erhalten Sie immer eine Benachrichtigung, wenn es wieder neue Folgen gibt.

Wir sprechen mit:
Verani Kartum ist ehrenamtlicher Leiter des Vereins SC Aleviten in Paderborn. Gemeinsam mit dem angehenden Berufs­schul­lehrer Tobias Kunold bringt er Schülerinnen und Schülern in Workshops bei, wie sie Hate Speech erkennen und Diskriminierungen etwas entgegen­setzen können.