ZEIT für X
Fernglas am Meer

Was wäre, wenn die Zukunft schon da wäre?

01. April 2022

In seinem Buch „Die neue Welt“ unternimmt Florian Hoffmann eine Expedition zu Orten und Menschen, die bereits in der Zukunft angekommen sind.

von Kristina Kara, Studio ZX

Als Gründer von „The DO“, einer globalen Plattform für eine neue Wirtschaft, die nach­haltig, innovativ und gerecht ist, ist Florian Hoffmann in den vergangenen zehn Jahren durch die Welt gereist, um heraus­zu­finden, welche Fähigkeiten und Ressourcen wir konkret brauchen, um Zukunft zu gestalten. Die inspirierendsten Begegnungen mit Impact Entrepreneur:innen und Innovator:innen, Stifter:innen und Manager:innen hat er in seinem Buch „Die neue Welt“ zusammen­gefasst, das seiner Tochter gewidmet ist. Im Podcast spricht er mit Moderatorin Kristina Kara unter anderem darüber, wie wir mit Inkonsistenzen in unserem Leben umgehen sollten, warum die Primaten­forscherin Jane Goodall ihm hier ein Vorbild ist, warum Wirtschaften ohne Purpose nicht mehr zeitgemäß ist und weshalb wir Nachhaltigkeit feiern sollten.

Zudem berichtet Florian Hoffmann über sein Engagement in der internationalen Initiative „Count Us In“. Deren Ziel ist es, eine Milliarde Bürgerinnen und Bürger zu inspirieren, ihre CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren. Selbst Hollywood macht mit: Der Netflix-Film „Don’t Look Up“ mit Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence ist eine Partnerschaft mit „Count Us In“ eingegangen. Die Details gibt es im Podcast.

Wenn Sie keine Folge des Podcasts verpassen möchten, können Sie ZEIT für Klima abonnieren, und zwar auf Spotify, Apple Podcasts oder Google Podcasts. Dann erhalten Sie immer eine Benachrichtigung, wenn es wieder neue Folgen gibt.

Florian Hoffmann
© Kristian Schuller

Florian Hoffmann ist Social Entrepreneur und Gründer von The DO School. Seit Jahren spricht und arbeitet er mit Menschen auf der ganzen Welt, um einen Beitrag zu einer nachhaltigen, gerechteren, positiven Zukunft zu leisten.