ZEIT für X
Wasser in einer rosa Badewanne

Nachgehakt #2 – „Nachhaltigkeit beflügelt uns“

13. Juli 2022
Sponsored
Eine Podcast-Folge von Studio ZX in Kooperation mit hansgrohe

In dieser Reihe fragen wir bei den „Marken des Jahrhunderts“ nach: Vor welchen Heraus­forderungen stehen sie gerade, und welche Lösungen entwickeln sie? Heute geht es um Nach­haltig­keit und Innovation mit Marc André Palm vom Sanitär­unternehmen Hansgrohe Group.

von Gunda Windmüller, Studio ZX

Studio ZX: Herr Palm, wie wird das Badezimmer der Zukunft aussehen? Werden wir es überhaupt noch wieder­erkennen?

Marc André Palm: Wir beobachten kontinuierlich aktuelle Trends. Und sicherlich wird das Bad der Zukunft anders aussehen, als es Bäder heute tun. Stil­richtungen und Design­richtungen ändern sich, aber zwei Sachen sind sicher: Das Bad wird weiterhin für viele Menschen ein individueller Rück­zugs­raum sein, und das Bad wird nach­haltiger, es wird grüner werden! Und das meine ich nicht nur wegen unseres grünen Marken­logos. Im Badezimmer haben wir große Potenziale zur Einsparung von Wasser und somit auch Energie. Für hansgrohe ist es schon seit Jahren ein wichtiges Anliegen, auf die Kost­barkeit dieses Elements aufmerksam zu machen und Lösungen für einen verant­wortungs­vollen Umgang mit Wasser und Energie aufzuzeigen. Wir wollen Veränderungen im Nutzungs­ver­halten im Bade­zimmer und in der Küche herbeiführen, ohne dass das Wasser­erlebnis hierunter leiden muss. Und wenn Wasser und Energie gespart wird, ist dies auch gut für den Geld­beutel.

Sie sprechen im Podcast „Marken des Jahrhunderts“ vom sogenannten Hans-Faktor. Damit bezeichnen Sie, in Anlehnung an den Gründer, die Neugierde, die das Unternehmen und die Marke hansgrohe ausmacht. Wie bleibt man neugierig?

Unser Unternehmens­gründer Hans Grohe brannte für die Zukunft. Und für die Menschen. Es war ihm wichtig, Innovationen mit wirklichem Mehrwert zu entwickeln. Die Leiden­schaft für Wasser, die mit ihm 1901 zwischen Hügeln, Wäldern und Bächen begann, treibt uns heute noch immer an. Wir stellen uns täglich die Frage: „Was wollen Menschen heute und morgen im Bad erleben?“ Der Mensch, das Wasser und die Wirkung im Raum sind der Mittelpunkt unserer Produkt­ent­wicklungen. Nur so schaffen wir es weiterhin, Maßstäbe in der Branche zu setzen.

Wie wichtig ist Ihnen Nach­haltigkeit in der Produkt­entwicklung?

Sehr, sehr wichtig. Hansgrohe hat es sich zum Ziel gesetzt, unsere wertvollste Ressource, das Wasser, zu schützen. Dazu verpflichten wir uns auch als Premium­marke der Hansgrohe Group. Im Hinblick auf unser Produkt­portfolio ist es unser Ziel, bis 2030 alle wasser­führenden Produkte wasser- und energie­sparend zu machen. Das bedeutet vor allem Durch­fluss­reduktionen, um unseren Flotten­verbrauch weiterhin deutlich zu senken. Nach­haltigkeit bestimmt auch die zukünftig verwendeten Materialien, unsere Verpackungen und die Recycling­fähigkeit unserer Produkte. Übrigens sind unsere Produktions­standorte in Deutschland bereits klima­­neutral. Bis Ende 2022 gilt das auch für unsere weltweiten Standorte.

Marc André Palm
© hansgrohe / Hansgrohe SE

Marc André Palm ist Head of Global Marketing hansgrohe bei der Hansgrohe Group. Die Hansgrohe Group wurde 1901 von Hans Grohe gegründet und gehört zu den Global Playern der Sanitär­branche. Die Premium­marke hansgrohe ist spezialisiert auf Brausen, Dusch­systeme und Bad- und Küchen­armaturen.

Innovationskraft ist wichtig in Ihrem Sektor. Beflügelt oder behindert Nach­haltigkeit die Innovation?

Sie beflügelt uns, und das nicht erst seit Kurzem. Den Wasser- und Energie­verbrauch von Brausen und Armaturen zu reduzieren ist eigentlich leicht: Die Nutzer:innen müssten einfach weniger Wasser aufdrehen und kalt duschen. Darunter würde allerdings der Komfort leiden. Unsere Heraus­forderung ist es, den Nutzenden dabei zu helfen, besser mit Wasser zu haushalten und trotzdem ein außer­gewöhnliches Duscherlebnis zu haben. Wie das gehen kann, darüber zerbrechen wir uns täglich die Köpfe und bringen immer wieder neue Produkte hervor. Unsere innovative Strahlart PowderRain zum Beispiel sorgt dank mikro­feiner Wasser­tröpfchen für ein Gefühl wie ein warmer Sommerregen – und den reduzierten Wasser­durchlauf merkt man gar nicht. Dabei fließen hier bis zu 60 Prozent weniger Wasser pro Minute im Vergleich zu herkömmlichen Produkten. Laut einer aktuellen Studie stimmen 90 Prozent der Nutzer:innen zu, dass es sich um das beste Duscher­lebnis aller Zeiten handelt.

Sie haben mit Ihrer Marke viel erreicht. Worauf sind Sie stolz?

Mit unserem Brand Refresh haben wir unserer starken Marke ein neues Momentum gegeben. Diese Lebendigkeit kann man in all unseren Ideen und Aktivitäten spüren, die wir global umsetzen. Es ist unglaublich, wie viel Energie alle Mit­arbeitenden weltweit an den Tag legen, um die Marke voranzubringen. Dadurch wird hansgrohe erst lebendig. Wir erfahren viel Aufmerk­samkeit und Anerkennung von unseren Kund:innen, aber auch von Expert:innen in den Bereichen Innovation und Design. Das zeigt sich auch in den vielen Produkt- und Design­awards, über die wir uns vor allem im letzten Jahr freuen durften. Aber am stolzesten macht es mich, wenn ich zu Hause unser Produkt teste und meine Tochter mir sagt, wie absolut genial sie die neue Dusche findet. Das sind wirklich die schönsten Momente mit Wasser.

Übrigens: Alle Folgen der Podcast-Reihe „Marken des Jahrhunderts“ gibt es auch auf Spotify und Apple Podcasts zum Nachhören – und überall sonst, wo es Podcasts gibt.

In unserem Podcast „Marken des Jahrhunderts“ hat Marc André Palm schon viele Einblicke in die Arbeits­weise und Produkt­entwicklung bei hansgrohe gegeben. Im Format „Nachgehakt“ fragen wir noch einmal kurz und knackig nach und holen uns Impulse, die auch andere Unternehmer:innen interessieren könnten.