ZEIT für X
05. Juni 2024 I 18-23 Uhr I Kunstverein Familie Montez

ZEIT für [KLIMA]

Luftverkehr und Klimaneutralität: Kann nachhaltiges Fliegen gelingen?

ZEIT für X ist ein Angebot der ZEIT Verlagsgruppe. Für den Inhalt ist Studio ZX verantwortlich.

Deutschland und Europa verfolgen ein ambitioniertes Ziel: Klimaneutralität bis zur Mitte des Jahrhunderts, so sieht es der „Green Deal“ der Europäischen Union vor. Aber was bedeutet dieses Versprechen tatsächlich für den Flugverkehr, der einen Anteil von rund 3 % an den globalen Kohlendioxid-Emissionen hat? Wie meistert die Luftfahrtbranche den Weg dorthin, wie steht es um den Einsatz neuer Technologien sowohl an den Flughäfen als auch in den Flugzeugen. Tatsache ist, dass nur eine gemeinsame Kraftanstrengung aller Beteiligten dazu führen kann, das Fliegen mittel- bis langfristig CO2-neutral zu gestalten.

Am 5. Juni 2024 laden wir führende Expertinnen und Experten ein, gemeinsam darüber zu sprechen, welche strategischen Schritte – sowohl in der Luft als auch am Boden – unternommen werden müssen, um einen nachhaltigen Luftverkehr zu realisieren. Wichtige Themen hierbei werden die klimaneutrale Gestaltung des Energieverbrauchs für den Flughafenbetrieb selbst sein als auch Innovationen, die heute schon den Flugverkehr klimafreundlicher machen.

Sprecher:innen (Auszug)

Dr. Rainer Esser Geschäftsführer, ZEIT Verlagsgruppe
Rainer Esser, Jahrgang 1957, ist Geschäftsführer der ZEIT. Nach einer Banklehre studierte er Jura in München, Genf und London und machte daraufhin seinen Master of Law in den USA. Im Anschluss an das 2. Juristische Staatsexamen besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München, arbeitete mehrere Jahre lang als Anwalt und promovierte 1989. Seine erste Leitungsfunktion in den Medien übernahm er im selben Jahr bei der Verlagsgruppe Bertelsmann als Chefredakteur zweier juristischer Fachzeitschriften. 1992 wechselte er in die Position des Geschäftsführers des Spotlight-Verlags und war dort gleichzeitig Herausgeber mehrerer Zeitschriften. Nach vier Jahren als Geschäftsführer der »Main-Post« ging er 1999 zur ZEIT. Seit dem 1. Mai 2011 ist Rainer Esser neben seiner Position bei der ZEIT auch als Geschäftsführer für die DvH Medien GmbH tätig.
Peter Gerber CEO, Condor; Präsident, Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften e.V. (BDF)
Peter Gerber, geboren 1964 in Gießen, hat zum 1. Februar 2024 das Amt des Chief Executive Officer (CEO) von Condor übernommen. Zudem steht er als Präsident dem Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften e.V. (BDF) vor. Zuvor war Peter Gerber über 30 Jahre in Führungspositionen im Lufthansa-Konzern tätig – unter anderem als Vorstandsmitglied der Lufthansa Passage, als CEO und CFO der Lufthansa Cargo sowie zuletzt als CEO und CCO von Brussels Airlines. Zudem war er als Generalbevollmächtigter für Europäische Angelegenheiten der Lufthansa Group und als Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) tätig.
Silvie Kreibiehl Vorstandsvorsitzende Germanwatch e.V.
Die gelernte Diplom-Kauffrau (Jahrgang 1976) ist seit 2015 Mitglied und seit September 2019 Vorsitzende des Vorstandes der Umwelt-, Entwicklungs- und Menschenrechtsorganisation Germanwatch. Seit März 2021 ist sie Vizepräsidentin des Deutschen Naturschutzrings. Silvie Kreibiehl ist eine ausgewiesene Expertin für Klima- und Transformationsfinanzierung und koordinierende Leitautorin für das Finanzierungskapitel im 6. Sachstandsbericht des Weltklimarates. Zuvor leitete sie den Frankfurt School - UNEP Collaborating Centre for Climate und war viele Jahre lang bei der Deutschen Bank in den Bereichen Corporate Finance und Nachhaltigkeit tätig. Sie hat Beiratsmandate bei Asset Managern inne und ist Vorsitzende des Kriterienausschusses des KinderZukunftsFonds, des von der Kindernothilfe mitinitiierten ersten deutschen Publikumsfonds mit Unternehmen, die ihre Rolle für die Achtung der Kinderrechte anerkennen. Sie lebt bei Frankfurt am Main.
Kaweh Mansoori Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen und ländlichen Raum
Im Anschluss seines Abiturs leistete Kaweh Mansoori von 2008 bis 2009 Zivildienst beim Verein für Kinder- und Jugendfürsorge e. V. / Kinder- und Jugendwohnheim Leppermühle. Seine akademische Laufbahn setzte er von 2009 bis 2014 mit dem Studium der Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen fort. Daraufhin absolvierte er sein Rechtsreferendariat mit Stationen bei Goerg Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB und der DB Netz AG sammelte. Im Oktober 2016 erlangte Mansoori das 2. Juristische Staatsexamen. Anschließend nahm er von Dezember 2016 bis März 2019 die Position eines Referenten für Grundsatzfragen bei der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag ein. 2019 bis 2021 M. als Rechtsanwalt im Bereich Öffentliches Recht tätig, zunächst bei der PwC Legal AG und später bei der KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft GmbH. Oktober 2021 bis Januar 2024 war er Mitglied des Deutschen Bundestags. Dieses Mandat legt Mansoori nieder, als er am 18. Januar 2024 zum Hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen und ländlichen Raum ernannt wurde. In dieser Funktion dient er seitdem auch als stellvertretender Ministerpräsident.   Parallel zu seiner beruflichen Laufbahn engagiert sich Mansoori seit 2006 in der SPD. Im Jahr 2016 wurde er zum Vorsitzenden der Jusos Hessen-Süd gewählt und übernahm 2018 die Leitung des Hessischen Juso-Landesverbands. Seit 2019 ist er Vorsitzender des SPD-Bezirks Hessen-Süd und stellvertretender Landesvorsitzender der SPD Hessen.“
Sigrun Matthes Physikerin, Atmosphärenforscherin, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Sigrun Matthes arbeitet als Physikerin in der Abteilung Erdsystemmodellierung für Luftfahrt, Raumfahrt, Verkehr und Energie des DLR-Instituts für Physik der Atmosphäre (Oberpfaffenhofen). Seit Juni 2023 leitet sie das nationale Luftfahrtforschungsprojekt (LuFo) D-KULT, in dem die Machbarkeit von ökoeffizienten Flugrouten untersucht wird. Die promovierte Physikerin forscht seit mehr als 20/25 Jahren zur Wirkung von anthropogenen Emissionen auf die Atmosphäre und das Klima und ist auf globale numerische Simulationen mit einem Klima-Chemie-Modell spezialisiert. Als Wissenschaftlerin leitet sie seit 2005 verschiedene Europäische Forschungsprojekte zum Verständnis des Klimaeffekts des Luftverkehrs und seit 2010 zur klima-optimierten Gestaltung des Luftverkehrs. Sie leitet derzeit die Arbeitsgruppe zur Klimawirkung des Luftverkehrs und Mitigationsoptionen des internationalen Vereins ECATS (IASBL mit Sitz in Brüssel). Die Mutter von drei erwachsenen Kindern engagiert sich durch regelmäßige Vorträge in Schulen zum Thema Klimawandel und Handlungsoptionen.

Dr. Stefan Schulte
Dr. Stefan Schulte Vorsitzender des Vorstands, Fraport AG
Dr. Stefan Schulte ist Vorsitzender des Vorstands der Fraport AG. Er führt den Fraport-Konzern und verantwortet das Geschäftsfeld International Activities & Services. Zu seinem Ressort gehören die Bereiche „Akquisitionen und Beteiligungen“, „Projekt Ausbau Süd“, „Unternehmensentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit“ sowie „Unternehmenskommunikation“. Herr Dr. Schulte arbeitet seit 2003 für Fraport. Als Finanzvorstand verantwortete er zunächst den kaufmännischen Bereich, die IT-Dienstleistungen und das Beteiligungsgeschäft. Im April 2007 wurde Herr Dr. Schulte zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Fraport AG ernannt; er verantwortete danach die Bereiche Flug- und Terminalbetrieb, Ausbau, Sicherheit, Immobilien- und Facility Management sowie die Rechtsangelegenheiten. Seit September 2009 ist Dr. Stefan Schulte Vorsitzender des Vorstands. Von 2001 bis 2003 war Herr Dr. Schulte Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektor der DEUTZ AG in Köln, wo er den kaufmännischen Bereich sowie Personal und Recht führte. Seine Karriere begann der gelernte Bankkaufmann, der nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre zum Dr. rer. pol. an der Universität zu Köln promovierte, 1991 in der Abteilung für Konzernentwicklung der Deutschen Bank. Von 1996 bis 2000 war Herr Dr. Schulte zunächst bei Mannesmann Arcor in Eschborn Bereichsleiter Controlling und Interconnection und dann Finanzvorstand (Chief Financial Officer) bei Infostrada S.p.A., der damaligen italienischen Festnetztochter der Mannesmann/Vodafone Gruppe mit Sitz in Mailand. Herr Dr. Schulte ist Vorsitzender des Audit Committees des weltweiten Flughafenverbandes Airports Council International / ACI World, und Mitglied im Board des europäischen Flughafenverbandes ACI Europe. Zum 1. Juli 2018 hat Schulte die Präsidentschaft bei der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) übernommen. Weiterhin ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Deutsche Post AG und er nimmt verschiedene Mandate bei Institutionen in der Region Rhein-Main und darüber hinaus wahr. Herr Dr. Schulte wurde in Wuppertal geboren und ist deutscher Staatsbürger.
Dr. Tobias Sontheimer Leiter Strategieabteilung für Energie und Information, Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB)
Tobias Sontheimer leitet die Strategieabteilung für Energie und Information am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) und gestaltet seit mehr als fünfzehn Jahren die Transformation des Energiesektors mit. In seiner jetzigen Rolle verantwortet er die Forschung und Entwicklung für grüne Wasserstofftechnologien und nachhaltige Flugtreibstoffe. Von 2014 bis 2020 war er als Chief Research Manager für das nationale Energie-F&E-Portfolio der Helmholtz-Gemeinschaft zuständig. Tobias Sontheimer studierte Physik an der RWTH Aachen und der Harvard University und promovierte als Stipendiat der SCHOTT AG im Bereich der erneuerbaren Energietechnologien. Tobias Sontheimer besitzt ein tiefgreifendes technologisches und systemisches Verständnis des Energiesektors und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit EntscheidungsträgerInnen aus Wissenschaft, Industrie und Politik. Er setzt sich leidenschaftlich dafür ein, neue internationale innovative Partnerschaften im Cleantech-Bereich zu schaffen, um den Übergang zu einer CO2-neutralen und nachhaltigen Zukunft zu beschleunigen. Das von ihm geleitete internationale Innovationsprojekt CARE-O-SENE für grünes Kerosin ist hierfür ein anerkanntes Erfolgsbeispiel.
Dr. Insa Thiele-Eich Meteorologin, Klimaforscherin, angehende Astronautin
Dr. Insa Thiele-Eich, Jahrgang 1983, geboren in Heidelberg, ist hauptberuflich Meteorologin und wissenschaftliche Koordinatorin am Meteorologischen Institut der Universität Bonn. Sie betreibt Grundlagenforschung für eine verbesserte Wetter- und Klimavorhersage und untersucht z. B. den Wasser- oder Energieaustausch zwischen Boden, Vegetation und Atmosphäre. In ihrer Doktorarbeit analysierte sie die Auswirkungen des Klimawandels auf Bangladesch. Ein weiteres Thema begleitet sie bereits seit Ihrer Kindheit: die Raumfahrt. Seit August 2017 bereitet Sie sich nun auf Ihren ersten Flug ins Weltall vor. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen der Initiative „Die Astronautin“. Ziel ist ein zehntägiger Aufenthalt auf der Raumstation ISS. Besonders reizt sie bei einem Weltraumflug die Kombination aus wissenschaftlicher und körperlicher Grenzerfahrung. „Noch immer wird das Feld der Naturwissenschaft von Männern dominiert“, so Insa Thiele-Eich. Sie möchte Vorbild sein für Mädchen und junge Frauen. “Frauen können alles erreichen”, sagt die fünffache Mutter, die auch einen eigenen TikTok-Kanal „insainsall“ hat.
Matthias von Randow Hauptgeschäftsführer, Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e. V. (BDL)
Herr von Randow ist seit 2011 Hauptgeschäftsführer des BDL. Zuvor war er als Vorstandsbevoll­mächtigter bei Air Berlin für die Bereiche Politik, Internationale Verkehrsrechte und Nachhaltigkeit/Corporate Social Responsibility verantwortlich. Von 1998 bis 2008 war er zudem im Bundesverkehrsministerium in unterschiedlichen Positionen beschäftigt, zuletzt als beamteter Staatssekretär mit Zuständigkeit für die gesamte Verkehrspolitik.

Moderation

Dr. Uwe Jean Heuser
Dr. Uwe Jean Heuser Ressortleiter Green, DIE ZEIT; Herausgeber, ZEIT für Unternehmer
Dr. Uwe Jean Heuser ist Leiter des Ressorts Green der Wochenzeitung DIE ZEIT. Er studierte Volkswirtschaft in Bonn und Berkeley (USA), promovierte in Köln und erwarb einen Master-Titel in Harvard. Er ist einer der renommiertesten Wirtschaftsjournalisten Deutschlands und erfolgreicher Sachbuchautor. Bei der ZEIT war er Mitgründer der Reformwerkstatt, die von 1997 bis 2000 weltweit nach neuen Reformideen suchte und auch intern die Öffnung der Zeitung betrieb. Seither leitet er das Wirtschaftsressort. 2015 leitete er die Entwicklung des Magazins ZEIT Geld und gibt das Finanzblatt seitdem auch heraus. 2004 erhielt er den Herbert Quandt Medien-Preis für die Artikelsammlung „Schöpfer und Zerstörer“. 2011 wurde er mit dem Dietrich-Oppenberg-Medienpreis der Stiftung Lesen ausgezeichnet. Sein Buch „Humanomics“, in dem er die Revolution des ökonomischen Denkens beschreibt, gewann den getAbstract International Book Award als Deutsches Wirtschaftsbuch des Jahres 2008. „Anders Denken“, einem Buch für mehr Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern, war 2013 auf der Shortlist für den deutschen Wirtschaftsbuchpreis. Sein neuestes Buch „Kapitalismus inklusive“ erschien im Oktober 2017 und beschreibt, wie wir den Kampf gegen die Populisten bestehen. Zusätzlich zu seiner Tätigkeit in der ZEIT-Redaktion ist Uwe Jean Heuser Honorarprofessor für Ökonomie an der Leuphana-Universität in Lüneburg und engagiert sich unter anderem im Kuratorium der Studienstiftung.

In Zusammenarbeit mit

Kontakt

Anja Scherb
Anja Scherb

Senior Manager Events & Conferences

+49(0) 171 – 9104795