ZEIT für X
27. Oktober 2022 ׀ Gelsenkirchen

ZEIT für [UNTERNEHMER]

Wir bringen Entscheider:innen aus dem Mittelstand zusammen.

ZEIT für X ist ein Angebot der ZEIT Verlagsgruppe. Für den Inhalt ist Studio ZX verantwortlich.

Willkommen in Gelsenkirchen: Beim Event ZEIT für Unternehmer diskutieren wir mit Ihnen und Expert:innen über Kreislaufwirtschaft, Energiesicherheit und Unternehmertum.

Nordrhein-Westfalen ist ein Industrieland, welches stets im Wandel ist. Diesen Wandel umzusetzen, das ist die große Herausforderung des Mittelstandes. Als Unternehmer:innen stehen wir vor komplexen Anforderungen – beruflich, persönlich und gesellschaftlich. Sie spüren täglich die Auswirkungen von politischen und gesellschaftlichen Entscheidungen. ZEIT für Unternehmer bietet Ihnen und Ihren Themen am 27. Oktober in Gelsenkirchen in der Veltins Arena die geeignete Plattform für einen lebendigen Austausch.

Nach zwei Jahren freuen wir uns, Sie wieder live in Gelsenkirchen begrüßen zu dürfen. Hier hören Sie spannende Talks und haben zudem die Möglichkeit, sich in ausgewählten Masterclasses mit Impulsen für Morgen zu versorgen. Bilden Sie sich in Ihren Interessensgebieten weiter und tragen Sie neues Wissen direkt in Ihr Unternehmen! Kommen Sie mit uns ins Jetzt und hören Sie die Impulse von morgen – bei ZEIT für Unternehmer Nordrhein-Westfalen am 27. Oktober 2022 in Gelsenkirchen! Über den Hashtag #ZEITfürUnternehmer können Sie auch in den sozialen Netzwerken dabei sein.

27. Oktober 2022 | 9:00 Uhr | Gelsenkirchen

Sprecher:innen (Auszug)

Nadja Mesheva Stellvertretende Leiterin Forum Digitale Technologien, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Nadja Mesheva ist Senior Projektmanagerin am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) und stellvertretende Leiterin des Forum Digitale Technologien – einer Vernetzungsplattform und Ausstellungsfläche für Forschungsergebnisse und Innovationen im Bereich digitaler Technologien, welche im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums betrieben wird. In dieser Funktion ist sie für die nationale Vernetzung und insbesondere den Wissenstransfer in den Mittelstand zuständig. In ihrem Vortrag liefert sie einen Überblick über die vielfältigen Förderprogramme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), welche mittelständischen Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben unterstützen.
Mona Neubaur Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Mona Neubaur, geb. 1977 in Pöttmes, kam 1997 aus Bayern nach Nordrhein-Westfalen und ist im Rheinland schnell heimisch geworden. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Pädagogin 2003 arbeitete sie zunächst in der Energiewirtschaft und anschließend bei der Heinrich-Böll-Stiftung NRW, davon vier Jahre als Geschäftsführerin. Von 2014 bis 2022 war sie Landesvorsitzende der GRÜNEN in Nordrhein-Westfalen. Im Dezember 2021 wurde Mona Neubaur zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2022 gewählt. Seit dem 15. Mai 2022 ist sie Abgeordnete des nordrhein-westfälischen Landtags. Am 29. Juni 2022 wurde sie als Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie vereidigt. Zugleich wurde sie von Ministerpräsident Hendrik Wüst mit dessen Stellvertretung beauftragt.
Marie-Christine Ostermann geschäftsführende Gesellschafterin, Lebensmittelgroßhandel Rullko Großeinkauf GmbH & Co. KG/ Aufsichtsratsmitglied, Fielmann AG
Marie-Christine Ostermann ist seit 2006 geschäftsführende Gesellschafterin beim Lebensmittelgroßhandel Rullko Großeinkauf GmbH & Co. KG. Das Familienunternehmen ist auf die Belieferung von Großküchen in Seniorenheimen und Krankenhäusern spezialisiert. Von 2009 bis 2012 war sie Bundesvorsitzende des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER. Seit 2013 ist sie Mitglied des Präsidiums von DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V. Seit 2010 ist Marie-Christine Ostermann Aufsichtsratsmitglied der Optikerkette Fielmann AG. Seit 2015 ist sie Mitgründerin der Non Profit Initiative Startup Teens, die Jugendlichen Entrepreneurship und Intrapreneurship kostenlos beibringt.
Anke Rippert
Anke Rippert Stifterin und Vorständin, In guter Gesellschaft – Stiftung für zeitgemäßes Unternehmertum
Anke Rippert ist Stifterin und Vorständin der gemeinnützigen Stiftung „In guter Gesellschaft – für zeitgemäßes Unternehmertum“, die sie 2021 gemeinsam mit ihrem Bruder gründete. Die Diplom-Kauffrau begann ihre Laufbahn im Marketing des Familienunternehmens in Westfalen, bevor sie nach Hamburg in die Agenturbranche wechselte. Bis 2018 war sie Verlegerin und geschäftsführende Gesellschafterin des Inspiring Network Verlags. Anke Rippert ist Dozentin an der HSBA im Studiengang Medienmanagement.
Claas Tatje
Claas Tatje Redakteur im Ressort Wirtschaft, DIE ZEIT
Claas Tatje, Jahrgang 1979, ist seit 2014 Redakteur im Wirtschaftsressort der ZEIT und dort vor allem für die Autoindustrie zuständig. Davor war er fünf Jahre als Autor für die ZEIT in Brüssel. Er studierte Wirtschaftswissenschaften in Hannover und absolvierte im Anschluss die Deutsche Journalistenschule in München. 2014 erschien sein Sachbuch „Fahrtenbuch des Wahnsinns – Unterwegs in der Pendlerrepublik“. Für seine journalistische Arbeit wurde er mit dem Deutschen Journalistenpreis und dem Medienpreis Luft- und Raumfahrt ausgezeichnet.
Jens Tönnesmann
Jens Tönnesmann Wirtschaftsredakteur, DIE ZEIT
Jens Tönnesmann ist Redakteur in der Wirtschaftsredaktion der ZEIT und berichtet dort über Unternehmertum und die Gründerszene, zudem verantwortet er das Magazin "ZEIT für Unternehmer". Nach seinem VWL-Studium in Köln und Vancouver war er zunächst als freiberuflicher Journalist u.a. für die WirtschaftsWoche und das Magazin brand eins tätig und leitete die Lehrredaktion der Kölner Journalistenschule, bevor er 2015 zur ZEIT wechselte. Für seine Beiträge hat er verschiedene Auszeichnungen erhalten – etwa den Deutschen Journalistenpreis und den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik (Förderpreis). Zudem war er Stipendiat des Edward R Murrow Program for Journalists des US-Außenministeriums.

Partner